Connect with us

Allgemein

Passivhäuser: Mehr Behaglichkeit – weniger Energie

Veröffentlicht

on

Mehr Behaglichkeit – weniger Energie

 

Die Zertifizierungen des Passivhaus Institutes wurden erweitert, um damit nicht nur den reinen Energieverbrauch bewerten zu können, sondern auch die Energieerzeugung am Gebäude selber. Die entscheidende Größe für die neuen Zertifizierungen stellt nun der Gesamtbedarf der erneuerbaren Primärenergie dar (engl.: Primary Energy Renewable, kurz PER). Der PER-Wert darf bei einem Passivhaus der Klasse “Classic” maximal 60 kWh/m²a betragen, bei den neuen Klassifizierungen für Passivhäuser, “Plus” und “Premium” sind die Anforderungen noch deutlich höher: Bei einem Passivhaus der Plus-Klasse darf der PER bei maximal 45 kWh/m²a liegen, bei der höchsten Klassifizierung, einem Premium-Passivhaus ist der Wert auf 30 kWh/m²a limitiert und zusätzlich muss die Energieerzeugung des Passivhauses bei mindestens 120 kWh/m²a liegen. Innerhalb von eng gesteckten Grenzen ist es jedoch möglich, eine geringere Energieerzeugung durch einen reduzierten Energiebedarf substituieren zu lassen und umgekehrt.
Auch nach den neuen Richtlinien für die Zertifizierung darf der Heizwärmebedarf von Passivhäusern nicht mehr als 15 kWh/m²a betragen. Für mehr Transparenz bei den neuen Passivhaus-Klassen wurde mit deren Einführung der bisher bewertete Primärenergiebedarf durch den PER-Faktor ersetzt. Der Grund dafür liegt darin, dass der Verbrauch von Heizenergie in einem Passivhaus deutlich verringert ist, daher fallen der Verbrauch von Warmwasser und Haushaltsstrom umso deutlicher ins Gewicht. Diese Tatsache wird mit dem neuen Bewertungsschema berücksichtig. Die angestrebte Energiewende wird mit der Einführung des neuen Schemas vorweggenommen, ein Passivhaus wird hier in einem Umfeld bewertet, in dem nur noch erneuerbare Energie verbraucht wird. Dieses Szenario ist wegen des verringerten Energieverbrauchs moderner Passivhäuser ohne Probleme zu verwirklichen – oft ist es sogar bereits Realität.

Plusenergiehau

Verlustbehafteter Sekundärstrom

Sonne und Windkraft sind die Lieferanten von Primärstrom, der zum Teil direkt verbraucht wird. Wenn der so erzeugte Strom allerdings gespeichert werden soll, um vorhandene Überschüsse in Zeiten mit geringerer Sonneneinstrahlung oder Windstille nutzen zu können, sind dafür technisch Speichermöglichkeiten erforderlich. Sie liefern bei Bedarf den notwendigen Sekundärstrom, allerdings nicht verlustfrei. Je nach Art der Energieanwendung sind die Anteile von Primär- und Sekundärstrom unterschiedlich, ebenso die spezifischen Verluste bei Speicherung und Bereitstellung. Diese spezifischen Energieverluste werden durch den neuen PER-Faktor genau beschrieben und lassen sich so eindeutig bewerten. Beispielsweise ist der Verbrauch von Haushaltsstrom im Jahresverlauf meistens nahezu konstant, was sich als hoher Anteil von Primärstrom ausdrückt, der wiederum zu einem geringen PER-Wert führt. Dagegen wird Heizenergie vor allem in den kalten Herbst- und Wintermonaten abgerufen und die hierfür notwendige Energie im Sommer gewonnen. Die verlustreiche Speicherung drückt sich dann in Form eines hohen PER-Wertes aus.
CAL Classic Haus kann bereits heute den neuen Plus-Standard liefern

Der Entwickler und Anbieter von Passivhäusern, CAL Classic Haus, ist bereits heute dazu in der Lage, Passivhäuser nach dem neuen Plus-Standard anzubieten. Ein solches Plus-Passivhaus weist einen Bedarf von erneuerbarer Primärenergie von maximal 45 kWh/m²a auf und kann durch die Nutzung von Photovoltaik und Windenergie mehr als 60 kWh/m²a erneuerbare Energie erzeugen. Mit diesen Werten entspricht ein solches Passivhaus von CAL Classic bereits heute den strengeren Anforderungen des Passivhaus Instituts und gewährleistet für Hausbesitzer und Bauherren, dass sie eine zukunftssichere Investition tätigen. Und ein Haus erwerben, das ein angenehmes und gesundes Wohnklima bietet und zudem bereits heute Probleme von Morgen löst.

Weiterlesen

Allgemein

Ein Holzhaus als zeitgemäßer und nachhaltiger Baustil

Veröffentlicht

on

Holzhäuser liegen absolut im Trend. Immer mehr Menschen wollen nachhaltig leben und wohnen. Und auch das Bauen soll mit umweltgerechten Materialien erfolgen. Da bieten Holzhäuser die ideale Lösung. Holz ist als Werkstoff für den Hausbau keine kurzlebige Trendsache. Holzhäuser sind seit Jahrhunderten als Baustil und Baumaterial bewährt und bieten viele Vorteile. Das Holzhaus muss sich gegenüber der herkömmlichen Ziegelbauweise auf keinen Fall verstecken. Mit dem richtigen Partner und Experten beim Thema Holzbau ist die Bauweise eine attraktive Möglichkeit mit vielen Vorzügen.

Einmaliges Wohngefühl – und gesund

Der Holzhausbau ist eine ganz besondere Art zu bauen und wohnen. Dabei ist man keinesfalls auf einen bestimmten Haustyp beschränkt. Es gibt Mehrfamilienhäuser aus Holz genauso wie auch Einfamilienhäuser oder Chalets. Dabei lassen sich Holzhäuser nicht nur aus dem gesunden nachhaltigen Baumaterial Holz langlebig bauen, sondern auch mit nachhaltiger Energieversorgung ganzheitlich klimafreundlich ausrichten.

Der richtige Anbieter als Experte für Massivholzbau

Unter den verschiedenen Holzbauweisen wie Holzskelettbau oder Holzständerbauweise ist der Massivholzbau besonders geeignet und gefragt. Der Anbieter Fjorborg ist Spezialist auf dem Gebiet Massivholzbau. Technisch sind im Wesentlichen die Verwendung der Massivholzwand und die Blockbauweise typisch. Damit wird der langlebige Bau von Holzhäusern möglich, die nicht nur ökologisches Bauen und Wohnen ermöglichen, sondern auch ideal für alle nachhaltigen Energieträger sind.

Holzhaus bauen – der intelligente Hausbau

Fjorborg hat Experten für den Holzhausbau, die dem Bauherren in jeder Phase des Hausbauprojektes zur Seite stehen. Der Bauherr ist also beim Holzhaus bauen mit Fjorborg jederzeit in das Projekt eingebunden und kann seine eigenen Wünsche und Vorstellungen einbringen. Es ist kein starres Fertighausbau-Projekt, bei dem der Bauherr am Ende als Käufer nur noch das fertige Haus schlüsselfertig übernimmt. Fjorborg berücksichtigt dabei auch jederzeit moderne Erkenntnisse in Bezug auf Raumklima, Virenanfälligkeit, Temperaturschwankungen etc. Dabei hat sich der Holzbau am widerstandsfähigsten erwiesen und ist damit der Bau der Zukunft. So wie es in Skandinavien schon lange der Fall ist.

Baunews Fazit: Sehr wichtig beim Hausbau ist der Zeitfaktor. Ein Holzhaus zu bauen geht viel schneller als eine mühselige Langzeit Baustelle mit herkömmlichem Mauerwerk, Beton und Stahlbauten. Dabei hat sich Fjorborg Holzhausbau in der Vergangenheit als kompetenter Experte und Partner in diesem Bereich erwiesen.

Weiterlesen

Allgemein

Sauber muss es sein – Warum Sauberkeit in Ihrem Unternehmen so wichtig ist

Veröffentlicht

on

Von

Der erste Eindruck Ihres Unternehmens aus der Sicht eines möglichen Kunden ist enorm wichtig. Zu einem positiven ersten Eindruck zählt neben einem freundichen Gruss und einer höflichen Anrede vor allem Eines, die Sauberkeit in Ihrem Unternehmen. Deshalb sollten Sie auf professionelle Reinigungsunternehmen zurückgreifen, die Ihnen diese Arbeiten abnehmen und Ihnen ein sauberes und ordentliches Ambiente garantieren können.

Einige Tipps zur Auswahl des richtigen Dienstleisters

Zu einer effizient ausgeführten Reinigung sollte z.B. eine regelmässige Unterhaltsreinigung gehören. Diese umfasst die Reinigung in Privathaushalten, die Gewerbe- und Büroreinigung sowie die Treppenhausreinigung. Für jede dieser Leistungen sollte das Reinigungsunternehmen  individuelle Reinigungspläne erstellen, um den normalen Arbeitsablauf nicht zu stören. Dieser sollte alle erforderlichen Arbeiten gemäss den vorhandenen Räumlichkeiten enthalten. Bei der Büroreinigung umfasst dies beispielsweise die gründliche Reinigung von Arbeitsplätzen, Pausenräumen und sanitären Anlagen. Damit unterstützt das Reinigungsunternehmen die Kundschaft aktiv bei der Repräsentation ihres Unternehmens. Falls Sie auf der Suche nach einem passenden Reinigungsunternehmen sind, sollten Sie hier schauen.

Reinigung von Fassadenverschmutzungen – Unternehmensbild nach Aussen

Ein immer grösser werdendes Problem ist di Beschmutzung der Gebäude mit Graffitis. Ob bei Bürogebäuden oder auf Wohnobjekten, mit Graffiti besprühte Fassaden sind in jedem Fall ein Ärgernis. Daher sollte das engagierte Reinigungsunternehmen auch Spezialreinigungen an Fassade und Gebäude durchführen. Dafür sollten nicht nur schonende und hochwertige Reinigungsmittel verwendet werden, sondern auch passende Reinigungsverfahren.

Doch nicht nur Graffitikünstler können Ihrer Fassade schaden, sondern auch Witterung und Korrosion. Um ein professionelles Auftreten Ihres Betriebs nach aussen zu sichern, sollten Sie regelmässige Reinigungen an Ihrer Fassade durchführen lassen. Dies erhält zusätzlich auch den Wert Ihres Betriebsgebäudes und schützt Sie vor teuren Restaurierungen.

Weiters sollte Ihnen das Reingungsunternehmen folgende Dienstleistungen anbieten können:

  • Fensterreinigung: Reinigung von Glas- und Fensterflächen, sowie Glasfassaden
  • Sanitärreinigung: Reingung von sämtlichen sanitären Anlagen
  • Bödenreinigung: Reinigung von Bodenoberflächen, Treppenhäusern usw.

Achten Sie darauf, dass die Unternehmen sich an Ihre Öffnungszeiten anpassen und die Reinigungen, soweit möglich, ausserhalb der Öffnungszeiten durchführen. Damit wird Ihr Arbeitsablauf, Ihre Angestellten und Ihre Kunden nicht gestört.

Weiterlesen

Allgemein

Chic und wetterfest für Ihren Garten – Rattan Gartenliegen

Veröffentlicht

on

Von

Wer seinen Garten oder seine Terrasse mit einem Designobjekt ergänzen möchte oder einfach nur eine bequeme Liege mit Stil für sonnige und genussvolle Stunden im Freien haben möchte, liegt mit einer Rattanliege genau richtig. Dabei sind Rattanliegen weit mehr als stilvolle Accessoires für den Outdoorbereich. Die meisten Rattanliegen bestehen aus wetterfestem Polyrattan, somit erhalten sie auch Aussehen und damit den Wert.

Welche Arten von Rattanliegen gibt es?

Neben Einzel- und Doppelliegen sollten Sie auch über eine Sonneninsel aus Polyrattan nachdenken. Diese luxuriöse Art von Entspannung ist immer noch voll im Trend und ist an Bequemlichkeit und Komfort kaum zu übertreffen. Sonneninseln aus Rattan haben in den meisten Fällen eine runde Form und besitzen als Gartenmuscheln oftmals ein eigenes Dach, das je nach Lichteinstrahlung und persönlichem Bedürfnis nach hinten geklappt werden kann. Im Unterschied zu den Rattan Doppelliegen haben sie eine homogene, flächenfüllende Polsterform, auf der Sie alleine oder auch mit Ihren Liebsten angenehm wohltuende Stunden verbringen können. Falls Sie eine grössere Garten- oder Terrassenfläche besitzen, lassen sich auch mehrere Sonneninseln nebeneinander hervorragend kombinieren.

Vorteile des Materials Rattan

Polyrattan hat viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Holzliegen. Das Material ist UV-beständig, starke Sonneneinstrahlung kann ihnen somit nichts anhaben. Starke Regengüsse weist die Rattanoberfläche einfach ab. Auch Kälte ist für das Material kein Problem. Sie können somit eine lange Lebensdauer Ihrer Rattanliegen erwarten.

Was ist beim Kauf einer Rattan Gartenliege zu beachten?

Verarbeitung des Material – Sie sollten beim Kauf auf die Verarbeitung achten. Dabei sollte das Rattan engmaschig geknüpft sein, um evtl. Bruchstellen zu vermeiden. Engmaschige Rattanliegen sind robust und haben eine längere Lebensdauer.

Polsterung – Achten Sie auf wasserabweisendes Material und waschbare Bezüge. Die Polsterung sollte weich, aber nicht zu weich sein. Hier sollte eine gute Mitte gefunden werden.

Ergonomie – Falls Sie ein richtiger Sonnenanbeter sind und viele Stunden im Freien und in der Sonne verbringen, sollten Sie sich überlegen, ob Sie nicht eine Rattanliege mit ergonomischer Form erwerben. Ergonomisch Liegen sind so geformt, dass sie möglichst nahe der natürlichen Körperform angepasst sind.

Farbe – Polyrattan gibt es in verschiedensten Farben. Meist können Sie wählen zwischen schwarz, weiß oder verschiedenen Erd- und Brauntönen. Um ein einheitliches Bild zu schaffen, sollten Sie darauf achten, dass die Farbe zu Ihrer Terrasse oder Garten passt.

 

Baunews Fazit: Rattanliegen erfreuen sich nah wie vor grösster Beliebtheit. Die Bequemlichkeit und Eleganz der Liegen helfen vielen Sonnenanbetern bei der Kaufentscheidung. Liegen aus Polyrattan benötigen keine besondere Pflege wie Holzliegen, da sie aus sehr regen- und sonnenbeständigem Material gefertigt werden. Wenn Sie eine optische Aufwertung Ihrer Terrasse oder Ihres Gartens planen oder Sie sich einfach nur neidische Blicke Ihres Nachbarn gönnen möchten, liegen Sie mit Rattanliegen genau richtig!

 

 

Weiterlesen

Bauvorbereitung

Bauabschluss

Sich informieren bei:

Bauprodukte

Advertisement

Trend!